Gemeinschaftsschulen anderswo

Auf dieser Seite verweisen wir auf bereits existierende Modelle von Gemeinschaftsschulen sowie auf Fachverbände.

GGG – Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule
Verband für Schulen des gemeinsamen Lernens e.V.

Der Verband ist eine Vernetzungs-Plattform und vertritt die Idee der Gemeinschaftsschule in der politischen Auseinandersetzung. Er gliedert sich in verschiedene Landesverbände – u.a. auch in Bayern. Seine Arbeit dient der Überwindung des selektierenden Schulwesens in Deutschland.

Baden-Württemberg

Auf der Seite des Kultusministeriums Baden-Württemberg wird anschaulich des dort verwirklichte Modell dargestellt.

Berlin

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Berlin stellt hier ihr Modell vor.

Nordrhein-Westfalen

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen stellt auf seiner Website die Grundlagen des Schulversuchs zur Gemeinschaftsschule in diesem Bundesland vor. Allerdings besteht in NRW weiterhin ein selektives Schulsystem.

Engagierte Lehrkräfte werben auch hier für die Gemeinschaftsschule als Schulart.

Schleswig-Holstein

„Schleswig-Holstein setzt auf längeres gemeinsames Lernen: In der Gemeinschaftsschule können die Schülerinnen und Schüler alle Bildungsgänge absolvieren. Im Schuljahr 2022/23 besuchen rund 94.900 Schülerinnen und Schüler die 182 Gemeinschaftsschulen in Schleswig-Holstein (davon 44 mit Oberstufe).“ (Zitat aus dem Landesportal des Landes Schleswig-Holstein).
Auf dieser Website gibt es auch fachliche Ausführungen zur Ausgestaltung der Gemeinschaftsschule.